• EN
  • lupes

Bürger­windparks

Beteiligung durch die Bürger vor Ort

Nachhaltige Energieversorgung gemeinsam realisieren

Seit fast 25 Jahren planen die Mitarbeiter der Energiekontor-Gruppe Windparks. Diese Projekte beeinflussen grundsätzlich die regionalen Strukturen. In den letzten Jahren hat sich der Wunsch einer Beteiligung durch die Bürger vor Ort noch einmal deutlich verstärkt.

Ziel der Energiekontor AG ist es, gemeinsam mit Grundstückseigentümern, Kommunen und Bürgern diese nachhaltige Energieversorgung im Einklang mit Umwelt- und Klimaschutz zu realisieren. Eine enge Zusammenarbeit aller Beteiligten vor Ort ist dabei eine unserer Prämissen. 

Für die Gemeinde bietet ein Bürgerwindpark viele Vorteile:

  1. Die Kommune profitiert von Gewerbesteuereinnahmen sowie der zusätzlichen regionalen Wertschöpfung durch Bau und Betrieb des Windparks.
  2. Aufträge für Bauleistungen und Wartungsarbeiten werden möglichst an örtliche Betriebe vergeben, Teile des jährlichen Nutzungsentgeltes der Grundstückseigentümer gehen an eine gemeinnützige Institution (z.B. Klimaschutzbeitrag / Verein oder Stiftung) und es werden Entschädigungen für die Nutzung kommunaler Flächen (Wege, Kabel, Baulasten) gezahlt.
  3. Für die Bürger bedeuten Bürgerwindparks gute Renditemöglichkeiten aus wirtschaftlichen Beteiligungen. Über die Bürgerbeteiligung partizipieren sie direkt am Gewinn des Projektes, tragen allerdings auch ein unternehmerisches Risiko. Grundstückseigentümer profitieren von Pachtzahlungen.

Alle Beteiligten vor Ort profitieren ideell und finanziell durch die regionale Wertschöpfung aus der Vermarktung des erzeugten Stroms.