• EN
  • lupes

Metzler Capital Markets veröffentlicht Auftaktstudie über die Energiekontor AG

Mitteilung vom 04.03.2019

Aufnahme der Coverage mit Kaufempfehlung und einem Kursziel von € 22,20

Bremen, 4. März 2019. Metzler Capital Markets hat heute die Coverage der Energiekontor AG aufgenommen. In seiner umfangreichen Auftaktstudie empfiehlt der Analyst, Guido Hoymann, die Energiekontor-Aktie zum Kauf mit einem Kursziel von € 22,20 bei einem Kurspotenzial von rund 45 Prozent.

Neben Warburg Research und First Berlin, die die Energiekontor-Aktie ebenfalls zum Kauf empfehlen, wird das börsennotierte Bremer Unternehmen damit ab sofort von einem dritten Analysten begleitet.
Energiekontor, so Herr Hoymann, ist mit einer Leistungsbilanz von knapp 1 GW an realisierten Wind- und Solarparks einer der führenden deutschen Projektentwickler. Durch das höchst wettbewerbsfähige Portfolio an konzerneigenen Wind- und Solarparks mit einer Gesamtkapazität von derzeit ca. 278 MW hebt sich Energiekontor allerdings von anderen Projektierern ab. Dieses Geschäftsmodell, das zusätzlich auch die Betriebsführung der entwickelten Parks beinhaltet, stabilisiert das sonst sehr volatile Projektentwicklungsgeschäfts.
Als Pionier in der Branche ist Energiekontor schon heute in der Lage Wind- und Solarparks zu realisieren, deren Stromgestehungskosten niedriger sind als die der konventionellen Energiewirtschaft. Nachdem Energiekontor in England bereits den ersten förderungsfreien Windpark errichtet hat, wird das Unternehmen nun auch in Deutschland die Pionierrolle einnehmen und den ersten großen Solarpark außerhalb des EEG-Regimes realisieren.

Dank der aussichtsreichen Projektpipeline nicht nur in den langjährigen Bestandsmärkten, sondern auch in den erst in jüngerer Zeit adressierten Auslandsmärkten wie Schottland und den im Aufbau befindlichen Märkten USA und Frankreich, ist die Energiekontor sehr vielversprechend positioniert.

Weitere Informationen zur Studie finden Sie auf unserer Website unter „Investor Relations/Anlegerinformationen/Analystenstudien“.
 

Über die Energiekontor AG:

Eine solide Geschäftspolitik und viel Erfahrung in Sachen Windkraft: Dafür steht Energiekontor seit fast 30 Jahren. 1990 in Bremerhaven gegründet, zählt das Unternehmen zu den Pionieren der Branche und ist heute einer der führenden deutschen Projektentwickler. Das Kerngeschäft erstreckt sich von der Planung über den Bau bis hin zur Betriebsführung von Windparks im In- und Ausland und wurde 2010 um den Bereich Solarenergie erweitert. Darüber hinaus betreibt Energiekontor Wind- und Solarparks mit einer Nennleistung von knapp 280 Megawatt im eigenen Bestand. Auch wirtschaftlich möchte die Energiekontor AG eine Pionierrolle einnehmen und in allen Zielmärkten schnellstmöglich die ersten Wind- und Solarparks unabhängig von staatlichen Förderungen zu Marktpreisen realisieren.

Neben dem Firmensitz in Bremen unterhält Energiekontor Büros in Bremerhaven, Hagen im Bremischen, Aachen, Dortmund Bernau bei Berlin und Potsdam. Außerdem ist das Unternehmen mit Niederlassungen in England (Leeds), Schottland (Glasgow), Portugal (Lissabon), den Niederlanden (Nijmegen), den USA (Austin/Texas und Rapid City/South Dakota) und Frankreich (Toulouse, Rouen) vertreten.

Die stolze Bilanz seit Firmengründung: 121 realisierte Windparks und sieben Solarparks mit einer Gesamtleistung von knapp 1 Gigawatt. Das entspricht einem Investitionsvolumen von mehr als € 1,6 Mrd.
Das Unternehmen ging am 25. Mai 2000 an die Börse. Die Aktie der Energiekontor AG (WKN 531350 / ISIN DE0005313506) ist im General Standard der Deutschen Börse in Frankfurt gelistet und kann an allen deutschen Börsenplätzen gehandelt werden.

Peter
Alex
Head of Investor Relations

Tel.: +49 421 3304-126
Fax: +49 421 3304-444
peter.alex@energiekontor.de