• EN
  • lupes

Energiekontor, swb und cambio CarSharing e-mobilisieren

Mitteilung vom 02.08.2018

Von links nach rechts: Torben Möller (Vorstand, Energiekontor AG), Kerstin Homrighausen (Geschäftsführerin, cambio Bremen), Fred Jackisch (Produktmanager Mobilität, swb)

Neue e-Ladesäule vor dem Hauptsitz des Wind- und Solarprojektierers in Bremen

Bremen, 02.08.2018: Ein Schulterschluss zwischen swb, der cambio Bremen und Energiekontor AG erweitert das Angebot der Elektromobilität im Technologiepark Bremen in Reichweite der Universität. Am Standort der Konzernzentrale, in der Mary-Somerville-Str.5, wurde in Kooperation mit dem Bremer Energieversorger swb eine Ladesäule mit zwei Ladepunkten mit einer Leistung von 22 kW bei 32 A und 400 V installiert und in Betrieb genommen.

Einer der beiden Ladepunkte steht allen Elektromobilisten als öffentliche Versorgungseinrichtung zur Verfügung. So soll sichergestellt werden, dass Besucher mit Elektrofahrzeugen für eine Dauer von zwei Stunden Termine vor Ort wahrnehmen und mit erneuerbarer Energie die Weiterreise beruhigt antreten können. Die Abrechnung erfolgt mittels üblicher RFID-Karten direkt mit swb bzw. über das Roaming mit angeschlossenen Kooperationspartnern.

Der zweite Ladepunkt erweitert das Carsharing Angebot in Uninähe. Das in Bremen bereits erfolgreich etablierte Carsharing-Unternehmen cambio bietet in Zusammenarbeit mit der Energiekontor AG auch anderen Unternehmen der Umgebung ein nachhaltiges und individuelles Angebot.

Vor dem Hintergrund, dass einige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Energiekontor AG zwischen den Standorten Bremen, Bremerhaven und Hagen im Bremischen pendeln müssen, wurde überlegt, wie notwendige Fahrten nachhaltiger durchgeführt werden könnten. Schnell wurde man sich mit cambio einig, eine Alternative zu den konventionellen Angeboten einzuführen.

Die beteiligten Firmen danken auch der Stadt Bremen für die konstruktive Zusammenarbeit bei der Veränderung des Parkraums und der Unterstützung eines nachhaltigen quartiersbezogenen Mobilitätskonzeptes.

Energiekontor steht als Pionier der Windbranche seit fast 30 Jahren für die nachhaltige Stromerzeugung aus erneuerbarer Energien. Das Unternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, die Vision einer 100-prozentigen Vollversorgung mit erneuerbaren Energien dadurch zu unterstützen, dass es die ersten Wind- und Solarparks realisiert, deren Stromgestehungskosten unter denen von Kohle- und Kernkraftwerken liegen. So baut Energiekontor z. B. in England gerade den ersten Windpark, der ohne staatliche Subventionen auskommt.

Über die Energiekontor AG:

Eine solide Geschäftspolitik und viel Erfahrung in Sachen Windkraft: Dafür steht Energiekontor seit über 25 Jahren. 1990 in Bremerhaven gegründet, zählt das Unternehmen zu den Pionieren der Branche und ist heute einer der führenden deutschen Projektentwickler. Das Kerngeschäft erstreckt sich von der Planung über den Bau bis hin zur Betriebsführung von Windparks im In- und Ausland und wurde 2010 um den Bereich Solarenergie erweitert. Darüber hinaus betreibt Energiekontor 34 Windparks und einen Solarpark mit einer Nennleistung von knapp 270 Megawatt im eigenen Bestand. Auch wirtschaftlich möchte die Energiekontor AG eine Pionierrolle einnehmen und in allen Zielmärkten schnellstmöglich die ersten Wind- und Solarparks unabhängig von staatlichen Förderungen zu Marktpreisen realisieren.

Neben dem Firmensitz in Bremen unterhält Energiekontor Büros in Bremerhaven, Hagen im Bremischen, Aachen, Dortmund, Bernau bei Berlin und Potsdam. Außerdem ist das Unternehmen mit Niederlassungen in England (Leeds), Schottland (Glasgow), Portugal (Lissabon), den Niederlanden (Nijmegen), den USA (Austin/Texas) und Frankreich (Toulouse) vertreten. Die Gründung weiterer Büros in Frankreich und den USA befindet sich zurzeit in Vorbereitung.

Die stolze Bilanz seit Firmengründung: 118 realisierte Windparks mit einer Gesamtleistung von rund 940 Megawatt sowie drei Solarparks mit insgesamt rund 30 Megawatt. Das entspricht einem Investitionsvolumen von mehr als € 1,6 Mrd.

Das Unternehmen ging am 25. Mai 2000 an die Börse. Die Aktie der Energiekontor AG (WKN 531350 / ISIN DE0005313506) ist im General Standard der Deutschen Börse in Frankfurt gelistet und kann an allen deutschen Börsenplätzen gehandelt werden.

Dr. Stefan
Eckhoff
Leiter Investor Relations

Tel.: +49 421 3304-0
Fax: +49 421 3304-444
stefan.eckhoff@energiekontor.de