• EN
  • lupes

Offizielle Einweihung des
Windparks Kreuzau-Steinkaul

Mitteilung vom 09.10.2017

Bremer Energiekontor AG errichtet neuen Windpark

Bremen/Kreuzau, 9. Oktober 2017. Die Energiekontor AG mit Hauptsitz in Bremen hat am vergangenen Freitag die Inbetriebnahme des Windparks Kreuzau-Steinkaul in Nordrhein-Westfalen gefeiert. Zu der Einweihungsfeier kamen neben der stellvertretenden Landrätin Astrid Hohn, dem Bürgermeister Ingo Eßer und dem zweiten stellvertretenden Bürgermeister Adolf Breuer auch die Ortsvorsteherin von Thum, Bernadette Weiler, sowie zahlreiche weitere geladene Gäste und interessierte Bürger.

Der Bau und die Inbetriebnahme des Windparks Kreuzau-Steinkaul wurden bereits im August 2017 erfolgreich abgeschlossen. Der Windpark besteht aus zwei Windenergieanlagen des Typs GE 2.75-120 mit einer Nabenhöhe von 139 Metern und einer Gesamtnennleistung von 5,5 Megawatt. Jedes der Windräder hat eine Gesamthöhe von 199 Metern und einen Rotordurchmesser von 120 Metern. Der Windpark Kreuzau-Steinkaul ist einer der Windparks, die gemäß der Wachstumsstrategie des Unternehmens in den Eigenbestand der Energiekontor AG übergehen sollen.

Mit einer Festlichkeit am 6. Oktober 2017 wurden die beiden Windräder nun offiziell eingeweiht. Bürgermeister Ingo Eßer sieht im Betrieb der Windkraftanlagen einen wichtigen Beitrag der Region zur Energiewende und beschrieb die gute Zusammenarbeit im Rahmen der Bauarbeiten des Windparks. Bei der Gemeinde, den Anwohnern und allen beteiligten bedankte sich Günter Eschen, Vorstand der Energiekontor AG für die konstruktive Zusammenarbeit.

Der jährliche erwartete Stromertrag des Windparks liegt bei über 15.845 Megawattstunden. Diese Strommenge reicht rechnerisch aus, um den Jahresbedarf von rund 4.100 Vierpersonenhaushalten (mit einem durchschnittlichen Bedarf von 3.800 Kilowattstunden pro Jahr) zu decken.

 

Über die Energiekontor AG:

Eine solide Geschäftspolitik und viel Erfahrung in Sachen Windkraft: Dafür steht Energiekontor seit über 25 Jahren. 1990 in Bremerhaven gegründet, zählt das Unternehmen zu den Pionieren der Branche und ist heute einer der führenden deutschen Projektentwickler. Das Kerngeschäft erstreckt sich von der Planung über den Bau bis hin zur Betriebsführung von Windparks im In- und Ausland und wurde 2010 um den Bereich Solarenergie erweitert. Darüber hinaus betreibt Energiekontor aktuell 31 Windparks mit einer Nennleistung von rund 238 Megawatt im eigenen Bestand.

Neben dem Firmensitz in Bremen unterhält Energiekontor Büros in Bremerhaven, Hagen im Bremischen, Aachen, Bernau bei Berlin und Dortmund. Außerdem ist das Unternehmen mit Niederlassungen in England (Leeds), Schottland (Glasgow), Portugal (Lissabon) und den Niederlanden (Nijmegen) vertreten. Die Gründung weiterer Niederlassungen in den USA und Frankreich befindet sich zurzeit in Vorbereitung. Die stolze Bilanz seit Firmengründung: 111 realisierte Windparks mit rund 600 Anlagen und einer Gesamtleistung von knapp 900 Megawatt. Das entspricht einem Investitionsvolumen von über € 1,4 Mrd.

Das Unternehmen ging am 25. Mai 2000 an die Börse. Die Aktie der Energiekontor AG (WKN 531350 / ISIN DE0005313506) ist im General Standard der Deutschen Börse in Frankfurt gelistet und kann an allen deutschen Börsenplätzen gehandelt werden.

Cerstin
Kratzsch
Vertriebsleitung

Tel.: +49 421 3304-105
Fax: +49 421 3304-444
cerstin.kratzsch@energiekontor.de