• lupes

Energiekontor Finanzierungsdienste GmbH & Co. KG zahlt Stufenzinsanleihen im Gesamtvolumen von ca. Euro 18,5 Mio. vorzeitig ganz oder teilweise zurück

Ad-hoc-Mitteilung vom 16.12.2016

Bremen, den 16.12.2016. Die Energiekontor Finanzierungsdienste GmbH& Co. KG, eine Tochtergesellschaft der Energiekontor AG, Bremen, zahlt aufgrund der ihr eingeräumten Sonderkündigungsrechte die Stufenzinsanleihen I, II, III und IV ganz oder teilweise vorzeitig mit Wirkung zum 31. März 2017 zurück.

Die Stufenzinsanleihen I, II, III und IV sind jeweils zum Handel im Freiverkehr an der Frankfurter Wertpapierbörse einbezogen (WKN: A1CRY6; A1EWRC, A1KOM2 und A1MLWO). Die Rückzahlung wird zu einem Wert von 100% des jeweils valutierenden Nennwertes erfolgen. 

Insgesamt werden Schuldverschreibungen im Volumen von ca. Euro 18,5 Mio. vorzeitig zurückgezahlt,

Anleihe 
Stufenzinsanleihe I(WKN: A1CRY6) zu ca. 46 % des zum 31.03.2017 valutierenden Betrages
Stufenzinsanleihe II(WKN: A1EWRC) zu 100 % des zum 31.03.2017 valutierenden Betrages
Stufenzinsanleihe III(WKN: A1KOM2) zu 100 % des zum 31.03.2017 valutierenden Betrages
Stufenzinsanleihe IV(WKN: A1MLWO) zu ca. 8 % des zum 31.03.2017 valutierenden Betrages.

Hintergrund und Ziel dieser Maßnahmen ist es, die Entschuldung der konzerneigenen Windparks zu beschleunigen und damit die Konzern-Eigenkapitalquote zu verbessern.

Über die Energiekontor AG:
Eine solide Geschäftspolitik und viel Erfahrung in Sachen Windkraft: Dafür steht Energiekontor seit nunmehr 25 Jahren. 1990 in Bremerhaven gegründet, zählt das Unternehmen zu den Pionieren der Branche und ist heute einer der führenden deutschen Projektentwickler. Das Kerngeschäft erstreckt sich von der Planung über den Bau bis hin zur Betriebsführung von Windparks im In- und Ausland und wurde vor einigen Jahren um den Bereich Solarenergie erweitert. Darüber hinaus betreibt Energiekontor aktuell 30 Windparks mit einer Nennleistung von rund 234 Megawatt im eigenen Bestand.

Neben dem Firmensitz in Bremen unterhält Energiekontor Büros in Bremerhaven, Hagen im Bremischen, Aachen, Bernau bei Berlin, Dortmund und Neubrandenburg. Außerdem ist das Unternehmen mit Tochtergesellschaften in England (Leeds), Schottland (Glasgow) und Portugal (Lissabon) vertreten. Die stolze Bilanz seit Firmengründung: 95 realisierte Windparks mit rund 550 Anlagen und einer Gesamtleistung von knapp 760 Megawatt. Das entspricht einem Investitionsvolumen von über € 1,2 Mrd.

Das Unternehmen ging am 25. Mai 2000 an die Börse. Die Aktie der Energiekontor AG (WKN 531350 / ISIN DE0005313506) ist im General Standard der Deutschen Börse in Frankfurt gelistet und kann an allen deutschen Börsenplätzen gehandelt werden. 

Cerstin
Kratzsch
Vertriebsleitung

Tel.: +49 421 3304-105
Fax: +49 421 3304-444
cerstin.kratzsch@energiekontor.de