• lupes

Energiekontor AG verkauft Offshore-Windpark Nordergründe an wpd

Ad-hoc-Mitteilung vom 06.09.2013

Die Energiekontor AG, Bremen, hat sich heute mit dem Bremer Projektentwickler wpd über den Verkauf des Offshore-Windparks Nordergründe geeinigt. Käuferin ist eine Tochtergesellschaft der wpd Offshore GmbH.

An dem in der Jade-Wesermündung gelegenen Nearshore-Standort Nordergründe sollen 18 Windkraftanlagen des Typs Repower 6M errichtet werden. Der Windpark mit einer Gesamtkapazität von 110,7 MW ist gemäß § 4 BimSchG genehmigt. Die unbedingte Netzanschlusszusage wurde durch den zuständigen Übertragungsnetzbetreiber TenneT TSO GmbH erteilt. Der Bau der Onshore-Netztrasse ist bereits weitestgehend abgeschlossen. Bau und Inbetriebnahme des Windparks sollen voraussichtlich im Jahr 2016 erfolgen.

Unter Berücksichtigung der seit 1999 aufgelaufenen Entwicklungs- und Vorlaufkosten für das Projekt resultiert aus dem Projektverkauf ein Verlust in Höhe von 2-3 Mio. €. Der Vorstand der Energiekontor AG erwartet aufgrund der sonstigen in der Umsetzung befindlichen Projekte dennoch ein positives Jahres- und Konzernergebnis, das deutlich über dem Niveau des Vorjahres liegt.

Über das Unternehmen
Die Energiekontor-Gruppe plant, errichtet, finanziert und betreibt Wind- und Solarparks in Deutschland, Großbritannien und Portugal. Mit inzwischen fast 500 errichteten Windkraftanlagen in 86 Windparks ist das Unternehmen eines der erfahrensten der Branche. Das Investitionsvolumen dieser Projekte beläuft sich auf rund eine Milliarde Euro. Die Energiekontor AG ist seit dem Jahr 2000 börsennotiert (WKN 531350). Rund 130 Mitarbeiter beschäftigt der Konzern in Bremen, Bremerhaven, Aachen, Bernau bei Berlin, Leeds und Lissabon. 



Tel.:
Fax:
@energiekontor.de