• EN
  • lupes

Energiekontor in der Endrunde des begehrten Unternehmerpreises

Mitteilung vom 22.11.2017

Peter Szabo, Dr. Bodo Wilkens und Günter Lammers als Finalisten des „Entrepreneur of the Year 2017“ ausgezeichnet

Bremen, 22. November 2017. Stellvertretend durch den Vorstandsvorsitzenden, Peter Szabo, sowie die Unternehmensgründer, Dr. Bodo Wilkens und Günter Lammers, wurde die Energiekontor AG am vergangenen Freitagabend in Berlin als einer der 29 Finalisten aus mehreren hundert Bewerbungen für den Unternehmerpreis „Entrepreneur of the Year 2017“ geehrt. Mit dem zum 21. Mal ausgetragenen Wettbewerb kürt die Prüfungs- und Beratungsgesellschaft EY (früher Ernst & Young) die besten inhabergeführten mittelständischen Unternehmer Deutschlands.

Der „Entrepreneur of the Year“ gehört zu den weltweit renommiertesten Auszeichnungen für Unternehmer. Seit über 30 Jahren zeichnet EY in 60 Ländern ausgewählte Unternehmerinnen und Unternehmer für besondere Leistungen aus. Zu den Beurteilungskriterien der Jury zählen Wachstum, Zukunftspotenzial, Innovation, Mitarbeiterführung und gesellschaftliche Verantwortung. Die Preisverleihung fand im Deutschen Historischen Museum im Rahmen einer festlichen Galaveranstaltung mit dem Gastredner Christian Lindner (Bundesvorsitzender der FDP) und der Moderatorin Judith Rakers sowie vielen Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik und Kultur statt.

„Wir freuen uns sehr über die Nominierung als Finalist in diesem angesehenen Unternehmenswettbewerb“, kommentiert Peter Szabo, Vorstandsvorsitzender der Energiekontor AG. „Ich sehe die Auszeichnung vor allem als Anerkennung für die Leistung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die das erfolgreiche Wachstum des Unternehmens ermöglicht haben, bei dem sich unser Aktienkurs innerhalb von drei Jahren vervierfacht hat. Die nötige Kreativität und Flexibilität zur Erreichung unserer Ziele schafft dabei eine dezentrale Organisationsstruktur mit eigenverantwortlichen Gestaltungsräumen für jeden Einzelnen.“

Und Dr. Bodo Wilkens, Mitgründer und Aufsichtsratsvorsitzender der Energiekontor AG ergänzt: „Nach der Auszeichnung zum „Familienfreundlichen Unternehmen im Land Bremen“ zeigt diese Nominierung, dass wir mit unserer Kontinuität, unserer Strategie und unserer Unternehmenskultur auf dem richtigen Weg sind.“

Energiekontor hat sich zum Ziel gesetzt, im Zuge eines nachhaltigen Wachstumsprozesses die Stromversorgung aus 100 % erneuerbaren Energien voranzutreiben. Wie bei der Unternehmensgründung vor über 25 Jahren möchte das Unternehmen auch hierbei wieder seiner Pionierrolle gerecht werden und als eines der ersten wirtschaftlich Wind- und Solarprojekte ohne staatliche Fördermittel realisieren. Eines der ersten dieser Projekte wird voraussichtlich in Schottland entstehen. Der kontinuierliche Ausbau des unternehmenseigenen Windparkportfolios sichert dabei die finanzielle Stabilität für ein nachhaltiges Wachstum. Neben der Erweiterung des Solargeschäfts, expandiert Energiekontor in die neuen Märkte Niederlande, USA und Frankreich und optimiert durch fortwährende Innovation und Effizienzverbesserung die Wertschöpfungskette für die Realisierung von Wind- und Solarparks.

Mehr über den Wettbewerb des „Entrepreneur of the Year 2017“ finden Sie unter:
http://www.ey.com/de/de/newsroom/news-releases/ey-20171018-entrepreneur-of-the-year-2017

Über die Energiekontor AG:

Eine solide Geschäftspolitik und viel Erfahrung in Sachen Windkraft: Dafür steht Energiekontor seit über 25 Jahren. 1990 in Bremerhaven gegründet, zählt das Unternehmen zu den Pionieren der Branche und ist heute einer der führenden deutschen Projektentwickler. Das Kerngeschäft erstreckt sich von der Planung über den Bau bis hin zur Betriebsführung von Windparks im In- und Ausland und wurde 2010 um den Bereich Solarenergie erweitert. Darüber hinaus betreibt Energiekontor aktuell 33 Windparks mit einer Nennleistung von rund 250 Megawatt im eigenen Bestand.

Neben dem Firmensitz in Bremen unterhält Energiekontor Büros in Bremerhaven, Hagen im Bremischen, Aachen, Bernau bei Berlin und Dortmund. Außerdem ist das Unternehmen mit Niederlassungen in England (Leeds), Schottland (Glasgow), Portugal (Lissabon) und den Niederlanden (Nijmegen) vertreten. Die Gründung weiterer Niederlassungen in den USA und Frankreich befindet sich zurzeit in Vorbereitung. Die stolze Bilanz seit Firmengründung: 114 realisierte Windparks mit mehr als 600 Anlagen und einer Gesamtleistung von über 900 Megawatt. Das entspricht einem Investitionsvolumen von über € 1,4 Mrd.

Das Unternehmen ging am 25. Mai 2000 an die Börse. Die Aktie der Energiekontor AG (WKN 531350 / ISIN DE0005313506) ist im General Standard der Deutschen Börse in Frankfurt gelistet und kann an allen deutschen Börsenplätzen gehandelt werden.

Dr. Stefan
Eckhoff
Leiter Investor Relations

Tel.: +49 421 3304-0
Fax: +49 421 3304-444
stefan.eckhoff@energiekontor.de